NSP 2019-2021 - Ladies machen Fruchtalarm
Einer für alle, alle für einen!

Fruchtalarm ist ein „Bielefelder Original“. Das Projekt entstand bereits 2010 aus der persönlichen Betroffenheit eines Bielefelder Paares, dass seinen kleinen Sohn durch eine furchtbare Krebserkrankung verlor. Die Erfahrungen dieser schlimmen Zeit, besonders das Erleben des tristen und belastenden Alltags des Kindes auf einer onkologischen Station, war so einschneidend, dass hieraus der Gedanke wuchs, den Kindern mit „Fruchtalarm“ einmal wöchentlich eine Freude zu bereiten und wenigstens für einen kurzen Augenblick buchstäblich „Farbe“ durch bunte Cocktails in den bedrückenden Klinikalltag zu bringen.

Fruchtalarm ist eine einfache Idee mit großer Wirkung, die direkt bei den jungen Krebspatienten ankommt. Der Projektinitiator ist bis heute als ehrenamtlicher Vorstand des Projektes aktiv.

Fruchtalarm ist da, jede Woche, 52 Wochen im Jahr, egal ob für einen oder 20 Patienten auf der Station. Der Fruchtalarm läuft genau so lange, bis alle Kinder einen Cocktail haben.